Gottes Botschaft (Kurzfassung)

"Und ebenso wie es dem Menschen gesetzt ist, einmal zu sterben..." Eine absolut wahre Aussage - diese kommt aus der Bibel - Gottes Botschaft an uns Menschen. Keiner kann diese Aussage wegdiskutieren. Der 2. Satzteil aus Hebräer 9,27 ist genauso wahr: "... danach aber das Gericht." Hört sich endgültig an, ist es auch, und gerecht ist es auch, da ich und du, so ist es seit Anfang der Menschheitsgeschichte (seit Adam und Eva), von Gott weglaufen und keiner seine Vorschriften einhalten kann. Gottes Urteil: "Da ist kein Gerechter, auch nicht einer; da ist keiner, der verständig ist, da ist keiner, der Gott sucht. Alle sind abgewichen, sie sind allesamt untauglich geworden; da ist keiner, der Gutes tut, da ist auch nicht einer" - Römer 3,10-12.

Die Spielregeln für das Leben hat Gott aufgestellt. Gott ist heilig und gerecht, er kann nicht einfach einen Fehltritt - Die Bibel nennt das Sünde - wegwischen. Gott muss Sünde bestrafen, und das bedeutet: Gericht - im Klartext: Die Hölle, ein entsetzlicher Ort.

 

Doch Gott, der gerecht und heilig ist, ist auch LIEBE.

"Denn so hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen einzigen Sohn gab, damit jeder der an ihn glaubt, nicht verloren gehe, sondern ewiges Leben habe" (Johannes 3,16). Gott selbst baut die Lösung. Wir Menschen hatten keine Chance zu Gott zurückzukommen. So kam Gott, als der Sohn Gottes zu uns auf die Erde. Er bewies sein ganzes Leben: Er kann es! Er kann helfen! Er bietet Rettung an! Und das tat er, als er am Kreuz hing. Die Welt wurde dunkel - 3 Stunden - in dieser Zeit strafte Gott seinen Sohn mit meiner Schuld. Alle Schuld, die ich angehäuft hatte, wurde bestraft, doch nicht an mir, sondern an Jesus Christus. Er starb für mich, und ist 3 Tage später aus dem Grab auferstanden und 50 Tage später in den Himmel zurückgegangen.

Jetzt lädt er ein: "Kommt her zu mir, alle die ihr mühselig und beladen seid, ich will euch Ruhe geben" (Matthäus 11,28). Gott, der heilig und gerecht ist, kann mir vergeben, da ein anderer für mich bezahlt hat.

 

"Wenn wir unsere Sünden bekennen, so ist Gott treu und gerecht, dass er uns die Sünden vergibt und uns reinigt von aller Ungerechtigkeit" (1. Johannes 1,9).

 

Tue nichts, und lebe weiter wie bisher, unglücklich und ohne Gott, dann kommt dein Todestag und für die Ewigkeit wirst du in der Hölle sein. "Es ist furchtbar in die Hände des lebendigen Gottes zu fallen" (Hebräer 10,31)

Komm zu Gott, nimm Jesus Christus in dein Leben auf. Dein Leben wird lebenswert und deine Zukunft ist gesichert: "Glaube an den Herrn Jesus und du wirst errettet werden" (Apostelgeschichte 16,31)

 

Leben oder Tod, deine Entscheidung ist: lebensentscheidend ...